Die genaue Bestimmung und Eingliederung von Schildkröten in Ordnung, Unterordnung, Familie, Gattung, Art und Unterart beschäftigt die Chelonologen (Schildkrötenforscher) heutzutage immer noch, da die genaue Systematik der Schildkröten immer noch nicht zweifelsfrei geklärt ist. Weiterhin tauchen immer wieder neue Arten und Unterarten auf, die Zweifel an der bisher erstellten Systematik zeigen. Daraufhin wurden ganze Arten verändert oder umbenannt.

Oder es werden nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen gleich eine ganze Art mit ihren Unterarten (siehe Testudo graeca) in einzelne Arten neu eingeteilt, wobei die Überarbeitungen immer noch nicht abgeschlossen sind. Nach langer Zugehörigkeit der horsfieldii-Art in die Gattung Testudo, wurde diese nun einer komplett neuen Gattung (Agrionemys) zugeordnet; jedoch noch nicht in die Praxis umgesetzt. Es ist abzuwarten ob sich Agrionemys als solche durchsetzen wird oder nicht. Dann die wahrscheinlich (wieder) neue Gattung „Eurotestudo“, der dann die Arten T. hermanni und T. boettgeri zugeteilt werden sollen. Doch auch hier sind viele Experten skeptisch.


Hier mal ein Beispiel der Benennung nach der Beschreibung und deren Aufkommen anhand von Testudo hermanni und deren Unterarten im Laufe von über200 Jahren:

Testudo hermanni GMELIN, 1789
• Testudo graeca bettai LATASTE, 1881
• Testudo graeca BOULENGER, 1889
• Testudo hermanni robertmertensi WERMUTH, 1952
• Testudo hermanni robertmertensi FORMAN & FORMAN 1981
• Testudo hermanni ENGELMANN et al. 1993
• Eurotestudo hermanni LAPPARENT DE BROIN et al. 2006
• Testudo hermanni hermanni GMELIN 1789
• Testudo graeca var. hercegovinensis WERNER 1899
• Testudo enriquesi PARENZAN 1932
• Testudo hermanni hermanni WERMUTH 1952
• Testudo hermanni hermanni KUYL et al. 2002
• Testudo hercegovinensis VINKE & VINKE 2004
• Testudo hermanni hercegovinensis ROGNER 2005
• Testudo hermanni boettgeri MOJSISOVICS 1889
• Testudo graeca var. boettgeri MOJSISOVICS 1889
• Testudo hermanni boettgeri ENGELMANN et al. 1993
• Testudo hermanni boettgeri KUYL et al. 2002
• Eurotestudo boettgeri LAPPARENT DE BROIN et al.
2006

Eine endgültige Systematik mit den noch lebenden (rezenten Arten) wird es demnach wohl nie geben. Auch daher schon nicht, da sich die Experten immer wieder von vorn damit beschäftigen und jeder eine andere Meinung hat, entweder aufgrund von osteologischen Charakteren (Skelettmerkmalen) oder molekulargenetischen Untersuchungen. Und wenn eine neue Art entdeckt wird, wird wieder alles in Frage gestellt…


Deshalb sind heutzutage viele verschiedene Systeme im Umlauf, einige davon enthalten Familien und Gattungen, die wiederum in anderen Systemen gar nicht (mehr) vorkommen und/oder namentlich anders lauten bzw. zugeordnet wurden. Weiterhin sind nicht alle Arten anerkannt und könnten daher ebenfalls in der einen oder anderen Systematik einfach fehlen.

Noch viel schwieriger wird es mit den bereits fossilen Schildkröten (extinkten Arten). Ich habe einige, die bekannt sind, mit in die Systematik aufgenommen, wobei ich mir dabei auch nicht ganz sicher bin.

Übrigens, der Begründer der binären Nomenklatur war CARL VON LINNÉ, der im Jahre 1758 jeder Art ihren Platz im biologischen System zugewiesen hat.

Schildkröten werden im Tierreich wie folgt eingeteilt:


   Reich: Animalia (Tiere)
    Unterreich: Metazoa (Vielzeller)
    Abteilung: Eumetazoa (Gewebetiere)
    Unterabteilung: Bilateria (bilateralsymmetrische Tiere)
    Stammgruppe: Deuterostomia (Rückenmarkstiere)
    Stamm: Chordata (Chordatiere)
    Unterstamm: Vertebrata (Wirbeltiere)
    Überklasse: Gnathostomata (Kiefermäuler)
    Klasse: Reptilia (Kriechtiere)
    Unterklasse: Anapsida (Schläfengrubenlose Reptilien)
    Ordnung: Testudines (Schildkröten)


Schildkröten werden eigentlich in insgesamt 3 Unterordnungen eingeteilt, wobei heutzutage nur noch 2 Unterordnungen interessant sind, da die andere Unterordnung bereits ausgestorben ist. Die komplette Systematik mit den darin enthaltenen Arten und Unterarten befindet sich unter Gattung/Art.

Unterordnung: Amphichelydia † (Urschildkröten)
             Familie: Archaeochelydiidae †
         Überfamilie: Proganochelyidae †
             Familie: Proganochelyidae †
             Familie: Proterochersidae †
         Überfamilie: Pleurosternoidea †

             Familie: Pleurosternidae †
                 Unterfamilie: Pleurosterninae †
                 Unterfamilie: Desmemydinae †
             Familie: Kallokibotiidae †
             Familie: Plesiochelyidae †
             Familie: Thalassemydidae †
             Familie: Apertotemporalidae †
         Überfamilie: Baenoidea †
             Familie: Baenidae †
             Familie: Eubaenidae †
             Familie: Macrobaenidae †
             Familie: Neurankylidae †
             Familie: Meiolaniidae †


Unterordnung: Cryptodira (Halsberger-Schildkröten)

         Überfamilie: Chelonioidea

             Familie: Cheloniidae (Meeresschildkröten)

                 Unterfamilie: Carettinae

                 Unterfamilie: Cheloniinae

             Familie: Dermochelyidae (Lederschildkröten)

         Überfamilie: Chelydroidea

             Familie: Chelydridae (Alligatorschildkröten)

                 Unterfamilie: Chelydrinae

                 Unterfamilie: Platysterninae

         Überfamilie: Kinosternoida

             Familie: Dermatemydidae (Tabascoschildkröten)

             Familie: Kinosternidae (Schlammschildkröten)

                 Unterfamilie: Kinosterninae

                 Unterfamilie: Staurotypinae

         Überfamilie: Testudinoidea

             Familie: Emydidae (Neuweltliche Sumpfschildkröten)

                 Unterfamilie: Emydinae

                 Unterfamilie: Deirochelyinae

             Familie: Geoemydidae (Altweltliche Sumpfschildkröten)

                 Unterfamilie: Batagurinae

                 Unterfamilie: Geoemydinae

             Familie: Testudinidae (Landschildkröten)

                     Gattung: Agrionemys

                     Gattung: Astrochelys

                     Gattung: Centrochelys

                     Gattung: Chelonoidis

                     Gattung: Chersina

                     Gattung: Dipsochelys

                     Gattung: Geochelone

                     Gattung: Gopherus

                     Gattung: Homopus

                     Gattung: Indotestudo

                     Gattung: Kinixys

                     Gattung: Malacochersus

                     Gattung: Manouria

                     Gattung: Psammobates

                     Gattung: Pyxis

                     Gattung: Stigmochelys

                     Gattung: Testudo

         Überfamilie: Trionychoidea

             Familie: Carettochelyidae (Papua-Weichschildkröten)

             Familie: Trionychidae (Weichschildkröten)

                 Unterfamilie: Cyclanorbinae

                 Unterfamilie: Trionychinae

 

Unterordnung: Pleurodira (Halswender-Schildkröten)

             Familie: Chelidae (Schlangenhalsschildkröten)

                 Unterfamilie: Chelodininae

                 Unterfamilie: Chelidinae

                 Unterfamilie: Hydromedusinae

         Überfamilie: Pelomedusoidea

             Familie: Pelomedusidae (Pelomedusenschildkröten)

                        Familie: Podocnemididae (Schienenschildkröten)


Letztes Update: 9. September 2009